Produkte

Produkte

C.F. Nielsen bietet eine große Auswahl an Produkten für Brikettieranlagen, wie Sie auf den folgenden Seite sehen werden.

Wir sind Führer im Bereich Brikettierpressen und bieten unseren Kunden auch andere Geräte wie Sägen, Dosiersilos und Verpackungen an. Überzeugen Sie sich selbst von unserem tollen Kundenservice!

Die neueste Ergänzung zu unserem Produktprogramm ist CFN-Engineering, das wir aufgrund der hohen Kundennachfrage eingeführt haben. Folglich sind wir in der Lage, ein ganzes Sortiment an Brikettierlösungen anzubieten. Wir kooperieren hierbei mit verschiedenen Partnern. Das Konzept wird allerdings nur in ausgewählten Märkten angeboten.

Die Grundlage für die Erstellung einer kompletten Brikettierlösung ist immer die Presse, wobei folgende Faktoren zu berücksichtigen sind:

  • Das Volumen und die Art der Abfälle, die in Briketts umgewandelt werden müssen
  • Der bevorzugte Durchmesser der Briketts
  • Der Zweck der Briketts – ob die Nutzung ist industriell oder privat
  • Die Kapazität unserer Maschinen variiert: Der höchste Output wird für industrielle Briketts erreicht, während die Produktion von Verbraucherbriketts rund 10-30% geringer ausfällt.

C.F. Nielsen gilt als weltweit führender Brikettier-Experte. Um weiter an der Spitze zu bleiben, werden wir unser Produktprogramm im kommenden Jahr mit neuen Technologien erweitern. Unser erweitertes Sortiment wird unter anderem Hydraulik- und Schneckenpressen beinhalten.

Nachstehend finden Sie einige Eigenschaften der verschiedenen Pressen. Hierdurch soll Ihnen die Wahl der richtigen Presse erleichtert werden.

Mechanische Pressen

– Der Grundstein der C.F. Nielsen Produktpalette
  • Mechanische Pressen werden in der Regel als Anlagen mit rund 200 kg/h bis Großanlagen mit 3.500 kg/h Tonnage als Einzellinienanlagen installiert. Im Prinzip können aber auch 2 oder mehr Pressen in Gruppen angeordnet werden, um ein Produktionszentrum mit einer höheren Tonnage pro Stunde zu bilden.
  • Bei einer mechanischen Presse handelt es sich um eine Exzenterpresse. Eine kontinuierlich rotierende Exzenterwelle, die mit einem Kolben verbunden ist, drückt das Rohmaterial durch eine konische Düse. Bei mechanischen Pressen kann der erforderliche Gegendruck nur durch den Einbau einer Düse mit einer anderen Konizität oder anderen Länge angepasst werden.
  • Unser Sortiment umfasst eine breite Auswahl verschiedener Düsen für die unterschiedlichen Holz- und Brikettqualitäten. Verstellbare Düsen, die sich mechanisch oder hydraulisch regeln lassen, sind ebenso erhältlich.
    Da die mechanische Presse von einem Elektromotor anstatt einem Hydraulikmotor angetrieben wird, ist der Energieverlust des Geräts sehr moderat und die Leistung im Verhältnis zum Energieverbrauch ist somit optimal.
  • Die Lebensdauer einer mechanischen Presse ist ebenfalls wesentlich länger als bei einer hydraulischen Presse. Die Briketts aus einer mechanischen Presse können sowohl für industrielle Zwecke oder als Verbraucherbriketts eingesetzt werden. Die Dichte ist regulierbar und kann somit höher für Verbraucher- und niedriger für Industriebriketts eingestellt werden.

Hydraulikpressen

– Ein Nischenprodukt für kleinere bis mittelgroße Holzverarbeitungsbetriebe
  • Hydraulikpressen lassen sich in zwei Hauptgruppen unterteilen:
  1. Die preisgünstigeren Modelle mit kompletten Brikettiersystemen mit Kapazitäten von 50 kg / h bis 200 kg / h von typisch runden Briketts. Diese Systeme werden für die Kleinbrikettierung und vorzugsweise für maximal 7 Betriebsstunden pro Tag verwendet. 
  2. Zusätzlich zu diesen Systemen gibt es die professionellere Variante mit einer Kapazität von 400 – 1500 kg/h, die meist für die Produktion viereckiger Briketts verwendet wird. Diese Systeme sind für den Dauerbetrieb ausgelegt.
  • Bei der hydraulischen Presse wird der erforderliche Druck durch das Hydrauliksystem erzeugt. Die speziell entwickelte Hydraulikzylinderanordnung veranlasst den Auswurf der gepressten Briketts über den Hauptzylinder, sobald der erforderliche Druck erreicht wird. Der Druck kann generell über einen Regler eingestellt werden, was bedeutet, dass alle Briketts mit dem gleichen Druck zusammengepresst werden.
  • Die Briketts aus einer hydraulischen Presse werden in der Regel als Verbraucherbriketts verwendet. Die Dichte ist geringer als bei der mechanischen Presse und die Brenndauer daher kürzer.

Schneckenpressen

– Jetzt neu bei C.F. Nielsen
  • Eine schneckentyp Brikettpresse können Biomassebriketts mit einer höheren Verdichtung produzieren, haben aber auch im Vergleich zu mechanischen Pressen einen hohen Energieverbrauch.

  • Nach dem Zuführen wird das Material zum Brikettformkopf befördert von eine rotierende
    Schneckenwelle, die von einem Elektromotor angetrieben wird.

  • Die Schneckenwelle ist der Hauptteil der Schneckenpresse. Der Abstand der Wendeln nimmt entlang der Schneckenwelle bis hin zum Brikettformkopf ab. Mit abnehmendem Abstand der Wendeln wird das Material einem immer höher werden dem Druck ausgesetzt. Aufgrund des Schafts haben die Biomassebriketts ein Loch im Zentrum der Säule.
  • Der Schraubenschaft ist der Hauptteil der Biomassebrikettpresse. Der Schraubenabstand wird kleiner und kleiner entlang der Schraubenwelle zum Brikett bildenden Kopf. Die abnehmende Schraubenentfernung verursacht einen steigenden Druck im Rohmaterial. Die Welle verursacht einem Loch in der Mitte der produzierten Briketts.

  • Schneckenpressen haben in der Regel eine Kapazität von 75 bis 500 kg/h.

  • Aufgrund der hohen Reibung ist der mechanische Verschleiß bei Schraubenpressen sehr hoch.

  • Wegen der hohen Dichte werden die Briketts meistens für Verbraucherbriketts verwendet und haben eine lange Brenndauer. Die hohe Dichte macht die Briketts auch für die Karbonisierung geeignet.

Deutsch